Bericht über die Kunstreise nach Basel

Obwohl die Reisedauer von ca. 6 Std. Busfahrt nach Basel und zurück und die Preise in der Schweiz den üblichen Rahmen unserer Kunstreisen gesprengt haben, waren die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr positiv. Das liegt zum einen daran, dass man den jungen Picasso und die kubistischen Werke so schnell nicht wieder in so „geballter Ladung" zu sehen bekommt.
Beide Museen hatten ausgezeichnete Werke präsentiert und obwohl der Besucherandrang gerade in der Fondation Beyeler sehr hoch war, kamen wir doch in den Genuss von ganz wichtigen Werken der blauen und rosa Periode dieses außerordentlichen Kunstgenies. Ebenso waren die Facetten des Kubismus im Kunstmuseum Basel anschaulich aufgegliedert.
Leider durfte unsere Kunsthistorikerin Frau Eva-Maria Günther nicht führen, sodass wir auf die örtlichen Führerinnen und Führer angewiesen waren, die aber nach Meinung der Mitglieder ebenfalls mit großer Sachkenntnis zu Werke gegangen waren.
Zusammengefasst waren die Ausstellungen die Strapazen wert.

Bad Dürkheim, den 15.04.2019, Gisela und Henning Bauer

 

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies steht in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk