LITERARISCHE BEGEGNUNGEN

Donnerstag, 03. Mai 2018, 19.00 Uhr
Kulturzentrum Haus Catoir, Veranstaltungssaal
Römerstraße 20/22

Markus Orths „Max"

Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg und lebt als Autor in Karlsruhe. Für seine Romane und Erzählungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Preise – unter anderem den Limburg-Preis der Stadt Bad Dürkheim im Jahr 2003. Er liest aus „Max" seinem zehnten Buch, in dem er sich dem Surrealisten Max Ernst, einem großen Erneuerer der Bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts, widmet.

Max kämpft. Max flieht. Max sucht. Er kämpft gegen die Verrücktheit einer Welt, die aus den Fugen gerät. Er flieht vor seinem Vater, später vor dem Nationalsozialismus. Er sucht die eine Frau, die er lieben kann. In Deutschland, im wilden Paris der Zwanzigerjahre, im Exil in den USA. Viele seiner Freunde und Frauen sind berühmte Menschen dieser Zeit: Pablo Picasso, André Breton, Leonora Carrington, Peggy Guggenheim. Im Spiegel von sechs Frauenleben entfaltet sich ein Roman über das 20. Jahrhundert und einen seiner großen Künstler: Max Ernst. Markus Orths erzählt so lebendig und ansteckend, dass man in jeder Zeile die Leidenschaft spürt, mit der dieser Roman geschrieben wurde.
Eine kleine Ausstellung mit „Brettbildern" von Hennig Bauer, Leistadt, bildet den opti-schen Rahmen für diese Lesung. Diese Werke greifen Techniken von Max Ernst auf; sie entstehen aus zufälligem Material, werden verändert .... lassen Sie sich überraschen!
Der Künstler ist anwesend.

LITERARISCHE BEGEGNUNGEN – eine Veranstaltungsreihe des Kunstvereins
Bad Dürkheim in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Bad Dürkheim

 

pdfEinladung_Max.pdf

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo