Skip to main content

AKTE PFALZ

AKTE PFALZ

AKTE PFALZ

AKTE PFALZ

AKTE PFALZ

AKTE PFALZ

Ausstellung 31.05. - 23.06.24

AKTE PFALZ

Ausstellung 31.05. - 23.06.24

AKTE PFALZ

Tina Stolt, Michael Volkmer, Paul Schuseil

AKTE PFALZ

Katharina Hamp
& Dirk Dullmaier
Soundinstallation
und Performance

AKTE PFALZ

Ausstellung 31.05. - 23.06.24

Aktuelles

31.05. - 23.06.24 Kunstausstellung „Akte Pfalz“

„Akte Pfalz“ ist zeitgenössische Kunst aus der, in der, zu der Pfalz, dem Grenzgebiet zu Frankreich, der multikulturellen Durchgangsregion am Rhein. Die Ausstellung bezieht sich bewusst auf die Geschichte der Region und ihre demokratischen Wurzeln, symbolisiert durch die Tradition und die Ideale des Hambacher Festes.

Künstlerinnen und Künstler mit biographischem Bezug zur Pfalz erkunden zusammen mit einem Gast aus Leipzig, leisten Recherchebeiträge zur „Akte Pfalz“:

Katharina Hamp & Dirk Dullmaier, Jochen Plogsties, Paul Schuseil, Tina Stolt und Michael Volkmer

Zur Einführung bei der Eröffnung der Ausstellung spricht Dr. Maria Männig, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst an der RPTU KL-LD in Landau.

 

Vernissage am Freitag, 31. Mai 2024, 19 Uhr, in der Burgkirche, Leiningerstr. 19, in Bad Dürkheim

Die Ausstellung wird gezeigt bis zum 23. Juni 2024.

Öffnungszeiten: Do. und Fr. 17-19, Sa. 15-17, So. 11-13 Uhr.

20.06. Diskussionsveranstaltung »Lob der Pfalz?!«

Zur Lage der Bildenden Kunst in der Region mit Steffen Egle, Direktor des mpk, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern.
Eine Veranstaltung anlässlich der Kunstausstellung „Akte Pfalz“.

Donnerstag, 20. Juni, 19 Uhr, Burgkirche, Bad Dürkheim


25.05.24 KUNSTREISE ins Elsass

Reisebericht zum Besuch des Museum Lalique und der Glasbläserei Meisenthal.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.